Sicherheitsfenster und Sicherheitstüren

Wohnungstüren und Fenster sollten nicht nur die Hauptaufgabe innehaben, das Gebäude oder die Eigentumswohnung zu verschließen und das Innere gegen Wind und Wetter zu schützen, sondern sollten auch aller höchsten Sicherheit für die Bewohner oder Mieter bieten. Gute Sicherheitseinrichtungen durch Sicherheitstüren und Sicherheitsfenster sollten bei der Planung eines Hauses oder auch bei der Renovierung eines alten Hauses, mit an wichtiger Stelle der Überlegungen stehen, denn Statistiken zufolge wird in Deutschland alle 3-5 Minuten eingebrochen. Der Einbruch erfolgt in den meisten Fällen über das Fenster oder die Haustür. Seitentüren sind besonders beliebte Angriffziele, da von dort in aller Ruhe Schlösser oder Fensterriegel überwältigt werden können. Über 45% aller Wohnungseinbrüche werden mit roher Gewalt oder durch Aufhebeln der Wohnungstüren erreicht. Die restlichen 50% erfolgen durch Angriffe auf die Wohnungstürschlösser. Statistiken beweisen dass zu 70% aller Fenster nur durch einfaches Aushebeln überwunden werden können. Die restlichen geschehen über Glasbeschädigungen oder durch unachtsam offen gelassene Fenster.
Schon seit einiger Zeit werden Fenster und Wohnungstüren mit hohem Sicherheitsstandard angefertigt, so genannte Sicherheitstüren und Sicherheitsfenster, die nach Widerstandsklassen eingeordnet werden. Diese tragen Widerstandsbezeichnungen wie WK1 - WK6.
Je höher die Zahl in der Widerstandsbezeichnung, umso unüberwindbarer sind diese Türen und Fenster gegen unerwünschtes Eindringen.
Wohnungstüren mit der Einteilung WK1, bieten demnach nur einen unzureichenden Sicherheit, während bei WK 3-4 die Türen schon mit einer größeren Einbruchhemmung gegen verschiedene Einbruchsmethoden mit Werkzeugen ausgestattet sind. Bestimmte Schlösser, Tür- und Fensterbeschläge und eine spezielle Verankerung im Mauerwerk, tragen besonders zum Einbruchschutz zu.
Für die Sicherheitsfenster gilt das gleiche. Diese werden mit einer hochsicheren Beglasung ausgestattet, die aus mehreren Glasscheiben und einer besonders stabilen Folie besteht und damit hohe Sicherheit gegen Glasbruch durch Einschlagen oder Durchschuß, bieten. Bei WK-6 Sicherheitsfenstern, haben selbst %elektrische Maschinen% keine Chance mehr.
Mit dazu wird ein Alarmsystem in das Fensterglas integriert, welches schon bei geringster Schädingung des Glases Alarm auslöst und eine in die Flucht schlagende und abschreckende Wirkung erzielt.
Bei Sicherheitsfenstern und -türen brauchen keine Abstriche an optischen Details gemacht werden. Sie gibt es, wie normale Fenster auch, in unterschiedlichen Ausführungen und können mit unterschiedlichen zusätzlichen Ausstattungen, wie Rollläden und Sonnenschutz, eingebaut werden.
Ebenso können Sonderanfertigungen für bestimmte architektonische Stile oder für denkmalgeschützte Häuser und bei denen nur unter strengen Bestimmungsvorschriften saniert werden darf, auf Maß hergestellt werden.

Geschrieben von (Annette Trost) Der Beitrag hat keine Tags.


0 Kommentare zu “Sicherheitsfenster und Sicherheitstüren”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um zu schreiben.